• cn floral
  • Flower Time
  • J. Florist School
  • K&G Flower Academy

Internationale
Bildungspartner

  • DerGrünePunkt
  • Philipp Franke - Versicherungsmakler
  • GEMA
  • Konrad Stiepani e.K. Handelsvertretung
  • Sixt Aktiengesellschaft
  • P.O.S. Verkaufstechnologie GmbH

Exclusiv für
FDF-Mitglieder

  • Startseite

Zeit für Veränderung
Chrysantheme beim FDF wieder im Fokus!

"Gefühlvoll, emotional und ein Schmeichler für alle Sinne. Besondere Akzente werden durch nachhaltige Produkte, DIY-Motive und harmonische Farbverläufe in den aktuellen Trend-Farben gesetzt! Die neue Kollektion justchrys 2022 spiegelt den Wunsch der Menschen nach Veränderung und zeichnet sich durch stimmungs- und gefühlvolle blumige Design-Motive aus!" Mit diesen Worten kündigt FDF-Kreativ-Direktor Manfred Hoffmann das FDF-LOOK BOOK just chrys 2022 an.

09 20210527 124925

Oliver Ferchland und Manfred Hoffmann - Die Experten beim FDF für flowers, fashion und interior setzen die Chrysantheme für das kommende Jahr in Szene

Weiterlesen

Obwohl der FDF angekündigt hat, die Tarif-Verhandlungen in der Floristik zeitnah ergebnisoffen aufzunehmen, ist die IG BAU mit ihrer Kritik an "Niedriglöhnen in der Floristik-Branche" jetzt erneut an die Öffentlichkeit getreten. Diese Äußerungen wirken sich sehr negativ für die Branche aus und treffen die Floristik-UnternehmerInnen ebenso wie die angestellten Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in dieser Branche. Dies ist um so fataler, als dass durch die Äußerungen der IG BAU der Eindruck entsteht, als ob die Floristik- UnternehmerInnen Gewinne auf Kosten ihrer Angestellten erwirtschaften. "Jeder Kenner unserer Branche weiß, dass dieses definitiv nicht der Fall ist", sagt Kai Jentsch, Vorsitzender des FDF-Bundestarif-Ausschusses, zu diesen unsachlichen Vorwürfen. Es ist richtig, dass Blumen und Pflanzen pandemiebedingt eine höhere Nachfrage erfahren, weil die Menschen Grünes und Blühendes in schwierigen Zeiten als Anker empfinden, besonders wertschätzen und sich ihre eigenen vier Wände verschönern wollen. Jedoch profitiert von dieser Entwicklung leider am wenigsten der Floristik-Facheinzelhandel. In etlichen Bundesländern haben sich die Blumengeschäfte über einen langen Zeitraum im Lockdown befunden und erleben existentielle Umsatz-Einbußen durch den Wegfall von Veranstaltungen, Festen und Feiern im privaten und öffentlichen Raum. Viele Blumengeschäfte konnten sich nur mit Kurzarbeit und Überbrückungshilfen durch diese Zeit retten. Gute Umsätze mit Produkten der grünen Branche erzielte vom ersten Moment der Krise an der Lebensmitteleinzelhandel. Hier waren deutliche Sortimentserweiterungen zu beobachten, mit denen gezielt die Bedürfnisse der Menschen nach Blumen und Pflanzen bedient und sogar verstärkt worden sind.

Weiterlesen

Sag was wichtig ist. Sag’s mit Blumen!

 Am 27. Juni 2021 stehen die Chancen auf ein unverhofftes Blumenglück hoch! Denn an diesem Tag, der international als Lonely Bouquet Day bekannt ist, verschenken zahlreiche Fleurop-ForistInnen 100.000 Blumensträußchen.

7. Juni 2021/Fleurop
– Vor allem in diesen Zeiten hat jeder Mensch eine unverhoffte Freude im Alltag verdient. Deswegen initiiert Fleurop am Sonntag, den 27. Juni 2021, die größte Blumengeste Deutschlands. Das Motto der Aktion lautet „Sag was wichtig ist. Sag’s mit Blumen“. 100.000 kleine Blumensträuße werden dafür von zahlreichen Fleurop-FloristInnen im ganzen Land an öffentlichen Plätzen verteilt, um ein bisschen Wärme, ein kleines Glück, ein Stückchen Hoffnung zu verbreiten. Alle, die an diesem Tag ein Sträußchen „finden“, sollen es behalten und sich darüber freuen oder auch weiterverschenken. Denn Blumen haben die besondere Eigenschaft, dass sie Vieles ausdrücken können: Liebe, Zuneigung, Sehnsucht, Dankbarkeit, Mitgefühl, Wertschätzung, Trost und Anerkennung.

Deutschlands größte Blumengeste FleuropDeutschlands größte Blumengeste am
"lonley bouquet day" Foto: Fleurop AG


Weiterlesen

Spende beim Kauf blumiger Kreationen in den Blumenfachgeschäften

Mit ihrer Schönheit und Formenvielfalt sind Pflanzen ein Sinnbild für Lebendigkeit und spenden Lebensfreude. Darüber hinaus sind sie wahre Kämpfer: Unter den widrigsten Bedingungen schaffen sie es zu keimen und selbst Stein und Beton können sie nicht aufhalten, sich der Sonne entgegen zu strecken. Dieses schöne Motiv greift die Kampagne auf und FDF-Floristen laden dazu ein, die Kinderkrebshilfe mit einer Spende beim Kauf blumiger Kreationen zu unterstützen.

L1780720AMKnickriem kv hoch lowDie beliebte Schauspielerin und Moderatorin Anja Kling ist das Gesicht der Kampagne !
Bild-Quelle: M. Knickriem/KiTZ.

Weiterlesen

Bewerbungsverfahren ist eröffnet!

zvg pd19 Anzeige BlumenfeeDas Bewerbungsverfahren für das Amt der Deutschen Blumenfee 2021/2022 ist eröffnet. Gärtnerinnen und Floristinnen können sich bis zum 15. Juli 2021 beim Zentralverband Gartenbau e. V. (ZVG) für das Ehrenamt bewerben, um ein Jahr lang den gärtnerischen Berufsstand und die Floristik in der breiten Öffentlichkeit zu vertreten und Botschafterin für die grüne Branche zu sein.

Weiterlesen

Anmeldeschluss  ist der 30. Juni 2021

FDF-Veranstaltungsausschuss zu Besuch auf der Bundesgartenschau in Erfurt

Exotische Blütenpracht auf der Bundesgartenschau. Mit diesem inspirierenden Motto schließt im Oktober die FDF-Sonderschau "Floristen gestalten mit Blumen" die Reihe der Hallenschauen ab, die mit ihren fantastischen Blumen- und Pflanzen-Inszenierungen die BUGA-Besucher immer wieder auf das Neue begeistern und faszinieren. Der diesjährige Traditions-Wettbewerb wird vom 7. bis 10.10.2021 ausgerichtet. Zur Vorbereitung des Floristen-Wettbewerbs trafen sich FDF-Vizepräsidentin Conny Pommerenke, Andrea Marchand und Oliver Ferchland aus dem FDF-Veranstaltungs-Ausschuss und Nicola Fink vom Bundesverband mit den Verantwortlichen für die Hallenschauen und Logistik auf der Bundesgartenschau in Erfurt. Beate Walther von Buga führte die FDF-Delegation durch die Blumenhalle und die Möglichkeiten der Hallengestaltung und Aufteilung wurden gemeinsam erörtert. Die Ausschreibung sieht die Inszenierung verschiedener Werkstücke auf rund 30qm vor. Ein Tischschmuck, ein gepflanzter Raumschmuck, ein gebundenes Werkstück und ein florales Geschenk sollen unter dem Motto "so lebt es sich mit exotischen Pflanzen" in einer tropisch-exotischen "Wohlfühl-Atmosphäre" präsentiert werden. Die Beiträge sind zu einem stimmigen blumigen Gesamteindruck zu verbinden, werden jedoch nicht auf einer geschlossenen Fläche dargestellt. Der FDF-Veranstaltungsausschuss begleitet die Durchführung des Wettbewerbs vor Ort. Für die Mitwirkung am Wettbewerb bietet die Bundesgartenschau den Teilnehmern eine Refinanzierung. Der Wettbewerb ist keine Life-Veranstaltungen, sondern die Mitwirkenden können die Arbeiten fertig gestaltet mitbringen bzw. anliefern und vor Ort aufbauen und inszenieren. Die Ausschreibung kann beim FDF abgerufen werden. Anmeldeschluss für die Teilnahme am FDF-Floristen-Wettbewerb "Exotische Blütenpracht" ist der 30. Juni 2021. "Wir freuen uns auf eine bunte vielfältige blumige Präsentation und einen prächtigen blütenreichen Abschluss der Bundesgartenschau in Erfurt", sagte FDF-Vizepräsidentin Cornelia Pommerenke nach ihrem Besuch der BUGA.

20210519 133632FDF-Veranstaltungsausschuss und die BUGA-Verantwortlichen
v.l.n.r. Uwe Spickermann, Oliver Ferchland, Andrea Marchand, Nicola Fink, Cornelia Pommerenke, Rüdiger Eckhardt und Corinna Klein

 

FDF und Mitglieder unterstützen das Hopp-Kindertumorzentrum Heidelberg (KiTZ) in Heidelberg mit der Kampagne
„Blumen schenken. Hoffnung spenden. Für eine Kindheit ohne Krebs.“

Das Hopp-Kindertumorzentrum Heidelberg (KiTZ) ist eines der wichtigsten kinderonkologischen Einrichtungen in Europa. Therapie und Forschung verbinden sich hier in einem einzigartigen medizinischen und wissenschaftlichen Kompetenz-Zentrum für junge Patienten. Bisher liegt die Entwicklung neuer Behandlungs- und Diagnoseansätze für krebskranke Kinder deutlich hinter derjenigen für Erwachsene zurück. Um auf das Thema Krebs bei Kindern aufmerksam zu machen, hat das Hopp-Kindertumorzentrum Heidelberg bereits in der Vergangenheit mit regionalen Floristinnen und Floristen zusammen gearbeitet. In diesem Jahr ist der Fachverband Deutscher Floristen Partner der Aktion. Mitglieder im FDF können beim Verkauf ihrer Blumen-Kreationen jeweils eine Spende von einem Euro an das KiTZ in Heidelberg verbinden.

Weiterlesen

Muttertag 2021 : Umsatz-Highlight in Blumenfachgeschäften

Die Blitz-Umfrage unter FDF-Mitgliedern bestätigt,  dass der diesjährige Muttertag in vielen Blumengeschäften ein echtes Umsatz-Highlight (98% der Befragten zufrieden) war und zum Teil sogar das gute Ergebnis des Vorjahres noch toppte (72% der Befragten, freuten sich über ein besseres Ergebnis als im Vorjahr). Am Muttertag selbst und in den Tagen zuvor war die Nachfrage an blumigen Präsenten hoch. Manche Blumengeschäfte waren regelrecht leer gekauft.

Muttertag Dankeschön

Weiterlesen

Der Fachverband Deutscher Floristen e.V./FDF ist Arbeitgeber-Verband und Sozialpartner. Kurz vor Muttertag hat die für die Floristik-Branche zuständige Gewerkschaft IG BAU dem Verband vorgeworfen, die Tarif-Verhandlungen über die Entgelt-Tarife in der Floristik zu blockieren und ihm Wortbruch vorgeworfen. Der Tarifvertrag war zum 31.12.2020 ausgelaufen. Der FDF verwehrt sich gegen diese bewusst unwahren Vorwürfe und hat seine Bereitschaft bestätigt, im Sommer die Tarifverhandlungen ergebnisoffen weiterzuführen. Zu Beginn des Jahres, während des harten Lockdowns, der in vielen Bundeländern zu wochenlangen Schließungen der Geschäfte geführt hat, hatte der FDF für die Aussetzung der Verhandlungen bis Mitte des Jahres appelliert. Dabei stand und steht die Arbeitsplatzsicherung, gerade auch in kleineren Mitgliedsbetrieben, im Vordergrund. Der FDF steht zu seinem Wort und erneuert an dieser Stelle das Angebot, Mitte des Jahres 2021 die Tarifverhandlungen fortzusetzen.

FDF-Bundesverband im FloristPark International
Theodor-Otte-Straße 17a
 ·  45897 Gelsenkirchen
Telefon: (0209) 9 58 77 - 0
 ·  Fax: (0209) 9 58 77 - 70
 ·  E-Mail: [email protected]